Das vierte Vernetzungstreffen der Vertreterinnen und Vertreter der „Strategischen Kooperationsregionen in Landlichen Räumen“ fand am 28. und 29. September als Hybridveranstaltung statt. Im Fokus der Diskussion zwischen den Netzwerkmanagerinnen und -managern und Vertreterinnen und Vertretern der Partnerregionen standen Fragen der Funktionen und der erfolgsversprechenden Organisation von Branchenclustern bzw. Clusterinitiativen.

Die Ergebnisse der Diskussion sind auf einer Themenkarte zusammengefasst, die unter folgendem Link abrufbar ist: www.starke-regionen.de/informationen/gute-beispiele/regionale-arbeit-in-branchenclustern.html

Verbundpartner im Projekt ist die Wachstumsregion Ems-Achse. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) gefördert.