Vom 27. bis 29. September 2020 fand der 16. Salzburg Europe Summit des Instituts der Regionen Europas (IRE) unter dem Titel „Europa, Solidarität und Frieden“ statt. In fünf thematischen Dialogen wurden die aktuellen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und gesundheitspolitischen Herausforderungen Europas diskutiert.

Sebastian Elbe nahm als Podiumsteilnehmer am Dialog V „Renaissance der Regionen durch Corona?“ teil und brachte auch erste Ergebnisse aus dem Projekt „Strategische Kooperationsregionen“ in die Diskussion mit ein.

Sebastian Elbe auf dem Salzburg Europe Summit des Institutes der Regionen Europas in Salzburg. Foto: Franz Neumayr 27.9.2020

Die Veranstaltung wurde als Hybrid-Veranstaltung umgesetzt. Dadurch hatten 250 Teilnehmende im Salzburg Congress-Gebäude Platz, parallel war aber auch eine Verfolgung der Diskussionen im österreichischen Fernsehen sowie über einen Live-Stream möglich.

Ausführlicher Bericht über den Dialog V unter: https://www.meinbezirk.at/salzburg/c-politik/renaissance-der-regionen-durch-corona_a4266828

#sbgeusummit20

Das Projekt „Strategische Kooperationsregionen in ländlichen Räumen“ wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms ländliche Entwicklung (BULE) gefördert. Mehr Informationen unter www.starke-regionen.de.